Home
Programm
Preise & Tickets
ETTEREPO
Service
Fotos & Bios
Presse & TV
Lehár Festival
 
         
 
AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen Lehár Festival Bad Ischl (LFBI)

Der Geltungsbereich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des LFBI erstreckt sich auf den Kartenvertrieb für Vorstellungen des LFBI. Als eine Spielzeit im Sinne der nachfolgenden Bestimmungen gilt der Zeitraum ab der 1. Premiere Mitte Juli bis zur letzten Vorstellung Anfang September, je nach Spielplan

Es gelten die im Internet und in der jeweiligen Saisonbroschüre des LFBI publizierten Preise.

Ermäßigte Karten können nur dann erworben werden, wenn eine Anspruchsberechtigung vorliegt und diese entsprechend nachgewiesen wird. Ein Rechtsanspruch auf ermäßigte Karten, auf bestimmte Karten oder Platzgruppen besteht nicht. Bei unberechtigter Inanspruchnahme einer Ermäßigung kann die Differenz auf den vollen Kartenpreis eingehoben oder der Besucher der Vorstellung verwiesen werden. Der Kaufpreis wird im letzten Falle nicht erstattet. Ermäßigungen aller Art können bei den Premierenvorstellungen und im Internetverkauf nicht gewährt werden.

Das LFBI ist bemüht, allen Interessenten den bestmöglichen Service beim Erwerb der Karten zu bieten. Es besteht jedoch kein Rechtsanspruch auf den Erwerb oder die Reservierung von Karten für Vorstellungen und sonstige Veranstaltungen des LFBI. Karten können rund um die Uhr im Internet (www.leharfestival.at) erworben werden. Die Öffnungszeiten des Kartenbüros entnehmen Sie bitte unserer Homepage. Sie können die Karten auch telefonisch unter 06132/23839 bestellen. Eine Vorbestellung stellt einen mit dem LFBI gültig abgeschlossenen Vertrag dar. Sie erhalten die Rechnung mit Erlagschein. Nach Zahlungseingang auf unserem Konto senden wir Ihnen die Karten eingeschrieben (€ 4.50 Versandgebühr) zu. Wir akzeptieren VISA und MASTERCARD, wenn Sie mit Kreditkarte bezahlen. Hinterlegte Karten können entweder mit der Zahlungsbestätigung oder unter Vorlage eines Ausweises bis zum Vorstellungsbeginn unter dem jeweiligen Namen bei der Kassa im Kongress&TheaterHaus abgeholt werden. Reservierungen müssen bis spätestens eine Stunde vor Vorstellungsbeginn bei der Tages- bzw. Abendkassa im Kongress&TheaterHaus abgeholt und bezahlt werden, ansonsten wird die Reservierung gelöscht und die Karten anderweitig verkauft. Ein Anspruch auf diese Karten besteht dann nicht mehr.

Karten für die Vorstellungen des LFBI sind auch in folgenden Kartenbüros in Bad Ischl erhältlich:
Salzkammergut Touristik, Götzstraße 12, +43 6132 2400051, office@salzkammergut.co.at, www.salzkammergut.co.at
Tourismusverband Bad Ischl, Auböckplatz 5, +43 6132 27757, office@badischl.at, www.badischl.at

Gelöste Karten sind von Umtausch, Rückgabe oder Gutschrift ausgeschlossen. Ein Ersatz für nicht oder nur teilweise in Anspruch genommene oder verlorene Karten kann nicht geleistet werden.

Das LFBI behält sich vor, Vorstellungen zu ändern oder abzusagen, sofern zwingende Gründe vorliegen. Im Falle der Absage einer Vorstellung kann die Karte innerhalb eines Monats ab dem Veranstaltungsdatum rückgelöst bzw. für einen anderen Termin umgetauscht werden. Dies gilt nur für nicht entwertete Karten mit unversehrtem Abriss. Besetzungs- und Programmänderungen sind vorbehalten und kein Grund für eine Rückvergütung des Kartenpreises.

Im Falle der Absage, der Verschiebung bzw. Programmänderung werden keine wie immer gearteten Spesen (wie Hotel, Anfahrtskosten, etc.) ersetzt.

Ein Anspruch auf Information über einen Ausfall oder eine Änderung einer Vorstellung besteht nicht. Das LFBI wird sich aber bemühen, alle Möglichkeiten der Information zu nutzen. Schadenersatzforderungen wegen nicht erfolgter Information gegen das LFBI sind nicht zulässig. Kurzfristige zeitliche Verschiebungen des Vorstellungsbeginns berechtigen nicht zur Rückgabe der erworbenen Karten.

Muss eine Vorstellung aus welchen Gründen immer abgebrochen werden, und ist zum Zeitpunkt des Abbruchs weniger als die Hälfte der Aufführung (reine Spielzeit) gespielt, so werden vom LFBI eine Ersatzvorstellung oder Ersatztermine angeboten. Sollte dies nicht möglich sein, wird der Eintrittspreis gegen Rückgabe der Eintrittskarte rückerstattet.

Eine Karte ist ohne Abriss ungültig. Bei Verlassen des Veranstaltungsortes verliert eine Karte ihre Gültigkeit. Missbrauch wird geahndet.

Durch den Erwerb einer Eintrittskarte akzeptiert der Besucher die jeweils gültige Hausordnung des Kongress&TheaterHauses Bad Ischl oder des jeweiligen Veranstaltungsortes. Bei Verstößen gegen die Hausordnung kann der Besucher der Vorstellung verwiesen werden und gegebenenfalls gegenüber dem LFBI schadenersatzpflichtig werden. Der Kaufpreis wird in diesem Fall nicht rückerstattet.

Dem Personal des Publikumsdienstes ist auf Verlangen die gültige Eintrittskarte vorzuweisen. Jede gültige Eintrittskarte berechtigt zum Besuch der darauf angegebenen Vorstellung. Es darf nur der auf der Eintrittskarte angegebene Platz in Anspruch genommen werden.

Die beim LFBI oder online erhältlichen Wertgutscheine können nicht in Bar abgelöst werden. Sollte ein Restwert beim Einlösen des Gutscheines entstehen, wird hierfür wiederum ein Gutschein ausgestellt.

Die beim Erwerb einer Karte dem LFBI bekannt gegebenen Daten des Besuchers werden ausschließlich für eigene Zwecke (Infomails) verwendet und elektronisch gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte.

Bei TV-Übertragungen erteilt der Inhaber einer Karte der übertragenden TV-Anstalt seine ausdrückliche Zustimmung, dass die von ihm während oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Aufnahmen entschädigungslos ohne zeitliche oder räumliche Einschränkung mittels jedes derzeitigen oder künftigen technischen Verfahrens ausgewertet werden dürfen.

Bei Konzerten kann auf Grund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden bestehen, für die keine wie immer geartete Haftung übernommen wird.

Der Inhaber einer Eintrittskarte nimmt zur Kenntnis, dass auch bezüglicher sonstiger etwaiger Sach- und Körperschäden weder vom Veranstalter noch seitens der Veranstaltungsstätte irgendeine Haftung übernommen wird.

Ton- und Film- bzw. Videoaufnahmen sind nicht gestattet.

In den Saal dürfen keine Regenschirme, Flaschen, Waffen oder sonstige gefährliche Gegenstände mitgenommen werden.

Bitte verwahren Sie Tickets aller Art an einem sicheren Ort, um einen Missbrauch vorzubeugen. Bei Verlust und/oder Missbrauch eines Tickets trägt der Veranstalter keinerlei Verantwortung.


Besondere Bedingungen für Print@Home Tickets:

Ein Print@Home Ticket ist nur gültig, wenn es im Gesamten auf einem Papier mit der Größe DIN A4 gedruckt wurde

Ein unbefugt vervielfältigtes oder unbefugt weiterverkauftes Print@Home Ticket berechtigt nicht zum Besuch der Veranstaltung. Der einmalig verwertbare Barcode auf dem Ticket wird am Veranstaltungsort entwertet. Es ist daher ausgeschlossen, dass sich weitere Personen z.B. durch Vervielfältigung des Barcodes mit demselben Barcode Zugang zu der Veranstaltung verschaffen können

Für den Fall, dass von einem Print@Home Ticket Kopien auftauchen, behält sich der Veranstalter das Recht vor, den Besitzern der Kopien bzw. dem Besitzer des unbefugt vervielfältigten Print@Home Tickets den Zugang zu der Veranstaltung zu verweigern. Weiterhin behält sich der Veranstalter das Recht vor, von dem Kartenkäufer, dessen Ticket aufgrund seines Verschuldens unberechtigt vervielfältigt wurde, die Zahlung des Gesamtwertes der vervielfältigten Print@Home Tickets zu verlangen. Der Veranstalter trägt keine Verantwortung für Unannehmlichkeiten, welche durch unbefugte Vervielfältigung oder Missbrauch eines Print@Home Tickets entstehen


Stand: Oktober 2013; Änderungen vorbehalten.

 

Aktuelles
  Kartenverkauf
  Kontakt
 
         
   
Büro des Lehár Festivals
Kurhausstraße 8
A-4820 Bad Ischl

T: +43 (0)6132 23839
E: info@leharfestival.at

EnglishSitemapviamedia